Der Autor Rechtsanwalt Martin Bechert, ein Fachanwalts für Arbeitsrecht aus Berlin, führt auf der Site in das Recht des Wettbewerbsverbots im Arbeitsrecht ein. Es geht also um die Frage: Inwieweit darf man als Arbeitnehmer seinem Chef Konkurrenz machen? . Rechtsanwalt Martin Bechert, Fachanwalt für Arbeitsrecht, der in Bürogemeinschaft mit der Sozietät der Rechtsanwälte Burghardt Seybold Tscherch tätig ist, wird auf der Seite vorgestellt. Das Arbeitsrecht ist der Schwerpunkt der Tätigkeit der Bürogemeinschaft, daher ist jeder Rechtsanwalt zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht. Im Arbeitsrecht vertritt die Bürogemeinschaft Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Betriebsräte und Personalräte. Alle Rechtschutzversicherungen werden akzeptiert. Um die Einholung der Deckungszusage sowie die Abwicklung der Abrechnung mit dem Rechtsschutzversicherer kümmert sich der Rechtsanwalt. Auf der Seite wird in die Möglichkeit der Arbeitnehmer während des laufenden Arbeitsverhältnisses eine Konkurrenztätigkeit zum Arbeitgeber auszuüben erläutert. Sodann wird über das nachvertragliche Wettbewerbsverbot informiert. Es werden die Rechtsfolgen eines wirksamen nachvertraglichen Wettbewerbsverbots behandelt. Es wird dabei die Situation von Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Bezug auf ihre Rechten und Pflichten beleuchtet. Sodann geht es um die Beendigung des Wettbewerbsverbots. Den Abschluss bildet ein Serviceteil mit Gesetzen, Urteilen und Mustern. Als Gesetzes texte steht etwa ein Auszug des Handelsgesetzbuchs zur Verfügung. Die Urteile zum Wettbewerbsverbot sind im Volltext zur Verfügung gestellt Es handelt sich hier in der Regel um Urteile vom Bundesarbeitsgericht oder einem Landesarbeitsgericht.
Ansichten: 2971   Bewertung: 5.00   Stimmen: 1   Ausgehende Treffer: 29   Eingehende Treffer: 0   Favoriten: 0  

Schreiben Eines neuen Kommentars/Rezension

Bitte warten Sie, wie wir Ihre Anfrage bearbeiten...