Sie haben eine neue Webseite und keiner kennt Sie?

Damit das nicht so bleibt, sollten Sie die Initiative ergreifen und Ihr Angebot mit dem Web verweben; also selbst die ersten Links auf Ihre Webseite setzen. Automatisierte Suchmaschinen durchsuchen das Internet ständig nach Links und folgen diesen. Ohne Links auf Ihr Webangebot dauert es daher sehr lange bis Sie dort gefunden werden. Für ein schnelleres Auffinden und einer dauerhaft guten Platzierung helfen Webkataloge und Linklisten weiter.

Unseren Webkatalog kennen Sie ja nun, schauen Sie sich aber auch einmal unserer Linkpartner in den Kategorien Suchmaschinen und Webkataloge + Linklisten an.

 

Hier finden Sie eine Liste in der Bundesrepublik Deutschland bekannter Suchmaschinen mit den jeweiligen Eintragsseiten für neue URL's:

http://www.dmoz.org/ ist der älteste Webkatalog/Suchmaschine und heute die zentrale Eintragstelle für Yahoo, Netscape, Altavista und weitere. Die hier gelisteten Einträge sind hoch angesehen (Google war bis 2011 größter Datennutzer), das Anmeldeprozedere gleicht aber durch die manuelle Einpflege eines riesigen Freiwilligenteams und scheinbar willkürlicher Ansichten ob ein Eintrag angenommen wird oder nicht eher einem Glücksspiel und kann Monate bis Jahre dauern.

Google URL-Eintrag (die Einstiegsseite ist heute gut versteckt)
Sumaja.de (kleine neue deutsche Suchmaschine)
bing.com (Webseite muss umständlich über XML-Datei eingepflegt und aktuell gehalten werden, der URL-Eintrag bei bing gilt aber auch für yahoo.com)
baidu.com  (Chinesische Suchmaschine)
yandex.com (russische Suchmaschine)

dukgo.com  (angeblich NSA-freie USA-Suchmaschine, sucht selbst das Netz durch, Voreintrag nicht möglich)
Daum.net (die koreanische Googlevariante "NSA everywhere")

Lokale Branchenbücher sind für junge Webseiten ebenfalls ein absolutes Muss.

Diese Liste ist sicherlich unvollständig und Ergänzungen werden gerne aufgenommen.

 

Tipp: Achten Sie darauf, nicht zuviele Einträge zeitgleich zu schalten, dies bewerten Suchmaschinen heute eher negativ.