Nun ja, eigentlich müsste die Frage lauten: Was hat das Internet von Ihrer Webseite?
Wenn Sie eine neue Webseite erstellt haben, wäre es dann nicht gut, auch auf dies Angebot aufmerksam zu machen?

Zwar wird das Verweben von Inhalte mit dem WorldWideWeb durch die großen Suchdienste irgendwann automatisch erledigt, doch das kann bei fehlender Verlinkung recht lange dauern, denn die Spider und Roboter folgen nur den bestehenden Links im Internet.

Besser wäre es also, wenn man gleich selbst aktiv wird und Links zur eigenen Webseite im Internet streut. Genau hierbei sind redaktionell geführte Webkataloge, Foren und öffentliche Chatrooms hilfreich. Sie als Webmaster können bei diesen Diensten (oft kostenfrei) hochwertige* Links und Backlinks zu Ihrer Seite setzen und mit interessanten Beiträgen bei den Suchmaschinen punkten und so Ihr Webangebot stark bewerben (* hochwertige Links verfügen über ein gutes bis sehr gutes Auffindungspotential; das muss man sich im Netz über Jahre erarbeiten oder teuer erkaufen).

 

Und was haben nun die Betreiber der Portale davon?

Zunächst einmal Traffic

Ohne Traffic ist jeder Webdienst und jede Webseite pauschal für Netznutzer und die großen Suchmaschinen uninteressant, auch unser Dienst wäre dann nicht zu finden.
Schade um so manche schöne Webseite die nicht beworben wurde...

Content

Inhalte sind im Internet immens wichtig, ohne Inhalte ist das Internet nichts. Besonders gut geschriebene Inhalte und/oder topaktuelle Themen sind im Netz immer gern gesehen und bringen eine Webseite nach vorne.

 

Ranking

Je häufiger eine Webseite gefunden wird und je aktueller die Inhalte sind, desto eher wird sie in der Ergebnisliste der großen Suchmaschinen eingeblendet. Mit vielen Einträgen haben wir von SSIM-Webkatalog also eine sehr viel bessere Reputation als eine neue und unbekannte Webseite.

Vorteil für neue Webseiten: Auf junge Webseite wird durch besser plazierte Seiten wie Linklisten, Foren und Chats verwiesen wodurch der Bekanntheitsgrad des Webseitenangebots deutlich schneller zunimmt als ohne diese "Steighilfen". Natürlich ist für den Portalbetreiber ein weiterer guter Eintrag auch eine Referenz wodurch sich seine Position bei den Suchmaschinen festigt.

Also eine Win/Win-Situation für alle (auch für die Suchmaschinen).

 

Werbung: Nichts ist umsonst!

Personal, Internetanbindungen, Server und Energie kosten auch in Zeiten von Pseudoflatrates eine Menge Geld. Viele kleine Portale werden "nebenbei" betrieben und verfolgen oft noch den "Open-Source"-Urgedanken eines freien und lebendigen Informationszugangs.Globalplayer verfolgen hingegen die Vereinnahmung von Wissen und Ausbau eines Wissensvorsprungs durch Informationsvorenthaltung und Desinformation zur Stärkung der Marktposition.

Überlegen Sie daher genau, wem Sie Ihre persönlichen Daten preisgeben. In der Regel werden personenbezogene Daten von den Globalplayern profiliert um mit maßgeschneiderter Werbung Geld zu verdienen. Über diese Webeeinblendungen finanzieren sich augenscheinlich "kostenlose" Dienste. Dividieren Sie mal den Börsenwert eines global agierenden Internetplayers durch die Anzahl seiner Nutzer (Suchstichworte "{Dienst} wert user"), dann wissen Sie wieviel Ihre Daten für Großunternehmen, Regierungen und Geheimdienste wert sind. Kleine Webdienstleister können oder wollen an diesem globalen Datenhandel nicht, bzw. nur sehr begrenzt teilnehmen. Von daher kosten hier einige Dienste Geld die es bei den Großen auf den ersten Blick "umsonst" gibt.

Neben kostenpflichtigen Dienstleistungen sind Backlinks bei redaktionell geführten Webkatalogen eine typische "Währung". Mit einem Backlink wird eine gegenseitige Verlinkung auf Zeit eingegangen. Hierdurch verhilft man sich gegenseitig zu mehr Links auf die jeweilige Webseite wodurch beide Linkpartner beim Suchmaschinenranking profitieren.

 

Metatags

Haben Sie schon mal versuchen direkt mit einem Suchmaschineenbetreiber über Ihren Eintrag zu reden? In der Regel ein unmögliches Unterfangen...

Hierzu sind Metatags da. Dies sind Steuerbefehle für Browser, Webserver und Suchmaschinen und werden innerhalb der eigenen Webseite, aber auch in Webseiten mit verweisenden Links plaziert. Mit den HTML-Anweisungen "index" und "follow" im Header und Text einer Webseite können Roboter der Suchmaschinen gezielt angewiesen werden einem Link zu folgen, zu indizeren oder geben nicht (manche Suchmaschinen ignorieren diese Funktionen allerdings auch).

Wenn eine fremde Webseite mit einem "follow" auf Ihre Seite verweist, nennt sich dies "Pagerank-Vererbung" da die verlinkte Seite als untergeordneter Teil der verweisenden Webseite betrachtet wird. In unserem Webkatalog ist diese Funktion für Neueinträge mit geringem Pageranking in der Regel aktiviert und für Seiten mit einem höherem als unserem eigenen Pageranking deaktiviert. Sie können dies in Ihren Profileinstellungen selbst ändern und sollten Ihren Pagerank (z.B. bei Google oder Alexa) generell im Auge behalten.

Sofern mehr als 25-30 Backlinks auf Ihre Seite verweisen, sollte das HTML-Tag "follow" auf "nofollow" umgestellt werden. Ansonsten bewerten Suchmaschinen (speziell Google) Linkeinträge mit gleichlautenden Linkzielen und gleichlautenden Beschreibungen als Link-Spam und strafen die Webseite mit einem schlechteren Ranking ab. Mit dem HTML-Tag "nofollow" erfolgt die Pagerank-Vererbung unseres Webkataloga auf Ihre Seite dann zwar nicht mehr, aber die Fundstellen Ihrer Webseite und unseres Webkatalogs werden im Internet parallel gefunden so, dass sich Ihr Pagerank festigt (auf die Relevanz der Text-Inhalte kommt es den Suchmaschinen dann an).

Weitere wichtige Metatags befinden sich im Kopf einer einzelnen Webseite. Hier sollte immer der Domainname, der Webseitentitel, eine Inhaltsbeschreibung und einige wenige Keywords zu finden sein. Diese "Zusammenfassung" wird von Suchmaschinen zur Aufnahme in die Datenbank (Indizierung) genutzt. Fehlen diese Infos, wird auf den Text-Inhalt der Seite mehr oder minder willkürlich zurück gegriffen.

 

Dynamik

Das Web lebt!

Das Internet vergisst nichts, einmal veröffentlicht werden Informationen zigfach geteilt und verbreitet. Das kann positive wie negative Auswirkungen haben und sollte besonders von Firmen von Zeit zu Zeit kontrolliert werden. Suchen Sie mal nach Ihrem Namen oder Ihrer Firma, Sie werden erstaunt sein was im Netz über Sie schon alles bekannt ist. Hilfreich sind hier neben den klassischen Suchmaschinen auch Personensuchmaschinen wie etwa yasni.de, goyellow.de, personensuche.de und viele andere.

Anderseits kommen immer neue Informationen hinzu wodurch der eigene Beitrag zunehmend uninteressanter wird und in der "Versenkung" verschwindet. Die Kontrolle des eigenen Rankings bei verschiedenen Suchmaschinen für jede einzelne Seite Ihres Webangebots gehört daher ebenfalls zur Pflichtkür eines Webmasters. Um eine Webseite für Suchmaschinen interessant zu halten, sollten in gewissen Abständen immer wieder neue Informationen auf der einer Webseite erscheinen. Hierdurch zwingt man die Suchmaschinen förmlich doch mal öfters vorbei zu schauen.

Eine gute Webseite kann niemals fertig sein.

 

Abstrafungen

Jede große Suchmaschinen hat ein eigenes Strafenregister für die verschiedensten "Vergehen" entwickelt. Dazu gehören unter anderem:

  • Content-Spam (zeitgleiche Veröffentlichung großer Datenmengen, zigfaches veröffentlichen gleicher Inhalte, etwa in Webkatalogen, Foren und Blogs)
  • Link-Spam (zigfaches veröffentlichen gleichlautender Links und gleicher Beschreibungsinhalte)
  • Affilate-Spam (zuviel Fremdinhalte und Fremdwerbung auf einer Webseite im Verhältnis zum eigenen Inhalt, auch Nutzer strafen dies durch geringen Traffic ab)

 

Fazit

Achten Sie darauf, was und wieviele Informationen wo gestreut werden sollen. Behalten Sie Ihre Werbeeinträge im Auge und kontrollieren Sie die Ergebnisse von Zeit zu Zeit.

Wir helfen Ihnen dabei und senden Ihnen ab und an Statusmeldungen zu Ihrem Eintrag. Natürlich ist uns bewusst, dass das Tagesgeschäft vorgeht und viele Mails im Müll landen. Aus diesem Grunde sind insbesondere die kostenfreien Linkeinträge zeitlich auf einige Monate begrenzt um Ihnen einen Anreiz zum Vorbeischauen und Aktualisieren (und zum Traffic machen) zu geben. Wenn Sie Ihren Eintrag aktuell halten, verlängert sich der Zeitraum entsprechend. Sie helfen uns so das Portal aktuell und interessant zu halten und wir helfen Ihnen mit einer schnelleren Auffindbarkeit und einem besseren Suchmaschinenranking im Netz.

 

Ist doch ein guter Deal oder?